IMG_5575

Golf-Profi Sven Strüver musste sich beim Beat the Pro auf Bahn 2 nur dreimal geschlagen geben.

Wird es erneut ein Durchmarsch des führenden Teams? Wie bereits im Vorjahr verteidigte das führende seinen ersten Platz. Ulf Niekrenz, Gavin Mennecke-Jappy und Sabine Heise (alle GC Buxtehude) bauten ihre Führung in der zweiten Runde von vier auf zehn Schläge aus. Mit diesem Vorsprung gehen Sie in die letzte Runde. Entschieden ist allerdings noch nichts. Ina von Düring, Kerstin Ellerbusch (beide GC Buxtehude) und Sven Niebuhr (GC Hoisdorf) folgen auf Platz 2; Roman Köhn, Uwe Glienke und Matthias Brzezicha (alle Winston Golf Club Schwerin) liegen auf Platz 3.

In der Einzelwertung liegt Kai-Michael Diettrich weiterhin vor Ulf Niekrenz, auf Rang drei schob sich Gavin Mennecke-Jappy vor.

In glänzender Spiellaune zeigte Golfprofi Sven Strüver beim Beat the Pro, das zum ersten Mal auf dem 2. Loch ausgteragen wurde. Er spielte das Loch mit allen 23 Spielgruppen und lag nach diesem Durchgang nur einen Schlag über Par. Und nur dreimal musste er sich den Amateuren Rüdiger Hohl, Rainer J. Klein und Dorit Rodieck geschlagen geben. Sponsor Matthias Neuel (Global Fruit Point), der Strüver nach Buxtehude eingeladen hatte, versüßte den drei Gewinnern ihre Leistung mit Top-Bällen.

Insgesamt trafen die Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten Bundesgebiet auf Top-Bedingungen; der Platz war von den Greenkeepern hervorragend gepflegt worden. Die harten und schnellen Grüns waren für die Spielerinnen und Spieler dennoch – im wahrsten Sinne des Wortes – eine harte Nuss.

 

200px-Adobe_PDF_Icon.svg                                          200px-Adobe_PDF_Icon.svg

Ergebnisse Rd. 2 Teams             Ergebnisse Rd. 2 Einzel