_AB96701Es war ein Auftakt nach Maß für die 4. Buxtehuder Golf-Challenge: Sonnenschein, milde Temperaturen und ein weites Feld von Top-Spielern. Aus diesen ragte noch einmal European Tour-Gewinner Sven Strüver hervor. Er spielte am ersten Turniertag 18 Löcher mit den Amateuren, die dazu ausgelost worden waren.

Und noch ein sportlichess Highlight zeichnet sich ab: Es scheint in diesem Jahr spannend zu werden, wer am nach drei gespielten Runden den Siegerpokal in den Buxtehuder Himmel heben wird: In der Teamwertung haben Ulf Niekrenz, Gavin Mennecke-Jappy und Sabine Heise (alle GC Buxtehude) zur Zeit die Nase vorn. Doch nur vier Schläge dahinter lauern bereits Ina von Düring, Kerstin Ellerbusch (beide GC Buxtehude) und Sven Niebuhr (GC Hoisdorf). Ob die Vorjahressieger mit Ihrer Rolle als Verfolger klar kommen, wird sich schnell zeigen.

In der Einzelwertung liegt Kai-Michael Diettrich vor Ulf Niekrenz und Ina von Düring.

Mit entscheidend für Erfolg oder Mittelfeld war für die Amateure der Umgang mit den extrem harten und schnellen Grüns. Wer hier auf die Fahne zielte, steckte schnell in Schwierigkeiten, denn die Grün erwiesen sich als harter Gegner; viele Bälle landeten hinter dem Grün.

Tour-Profi Sven Strüver genoss den Tag in Buxtehude sichtlich und testete eine Vielzahl taktischer Varianten. Seine spektakulären Rettungsschläge faszinierten Mitspieler und Zuschauer. Am zweiten Spieltag des Turniers (Samstag) wird Sven Strüver erstmals an Loch 2 (Par 3) erneut zum Wettbewerb “Beat the Pro” antreten. Er spiel das Loch gegen alle Teilnehmer und wird sicher alles geben, damit die Veranstalter nicht zu viele Preise für siegreiche Amateure bereit stellen müssen.

200px-Adobe_PDF_Icon.svg                                          200px-Adobe_PDF_Icon.svg

Ergebnisse Rd. 1 Teams             Ergebnisse Rd. 1 Einzel